Direkt zum Inhalt

CETA: BundestagskandidatenInnen ignorieren attac-Befragung

bundestagswahl-2017-befragung-ceta.png
AG-Gerechter-Welthandel

 

Kaum zu glauben: Das Interesse der KandidatenInnen zur Bundestagswahl in Sachen CETA und Freihandel tendiert gegen Null!

Die Berliner attac AG „Gerechter Welthandel“ hatte 79 Berliner KandidatenInnen der Parteien angeschrieben und mit Infos zum Thema versorgt. Wir wollten wissen, ob sie als spätere Abgeordnete der Ratifizierung von CETA zustimmen werden oder nicht.

Sage und schreibe drei Abgeordnete antworteten!

Immerhin wissen wir also jetzt, dass Urban Aykal, Bettina Jarasch und Inka Seidel-Grothe (alle drei BÜNDNIS 90/die GRÜNEN) nicht zustimmen würden (auch wenn eine Antwort nicht ganz so eindeutig war).

Alle anderen schweigen bis jetzt, 5 Tage vor der Wahl!!

Enttäuschend? Eher beschämend! Wir sind entsetzt, dass unseren zukünftigen VolksvertreterInnen das Thema offensichtlich egal ist. Wie soll man sowas noch kommentieren? Frust? Wut?

Natürlich ist das für uns nicht das Ende der Fahnenstange. Wir machen weiter. Auf dass CETA – wie TTIP – eines Tages auf dem Müllhaufen landet.

P.S.: Bis unmittelbar vor der Wahl haben sich doch noch weitere Kandidaten gemeldet, was wir in der nachfolgenden Tabelle ergänzt haben.

Weiterlesen: https://attacberlin.de/bundestagswahl-2017-befragung-zur-ceta-ratifizierung

Nächster AG-Termin

  • PG Gerechter Welthandel (Ortswechsel!)

    PG Gerechter Welthandel (Ortswechsel!)

    Wir sagen das Arbeitstreffen ab, und werden die "Klimageld"-Infoveranstaltung in Dragonerareal besuchen: https://attacberlin.de/node/5411

    20240528_infoabend_klimageld.png
    Attac-Berlin

     

    Ansonsten: Die PG Gerechter Welthandel (noTTIP) trifft sich jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr.
    Bei einer gewünschten Teilnahme wird es gebeten um Voranmeldung, per Mail: nottip@attacberlin.de

    AG-Treffen
    Dragonerareal / Rathausblock,
    Mehringdamm 22
    10963 Berlin - Kreuzberg